Mit dem Modal-Analyse-Verfahren steht Ihnen eines der leistungsfähigsten Verfahren der Schwingungsdiagnose zur Verfügung.

Wir führen für Sie eine Modalanalyse an Ihrem Prüfling und an Ihrer schwingfähigen Struktur durch.

Auf Wunsch visualisieren wir alle Eigenschwingformen als animiertes Grafik-Modell, in dem unmittelbar mit dem Auge die Schwingform und somit auch oft schon die Quelle von Problemen erkennbar ist.

Sie erhalten als Ergebnis alle maßgeblichen Schwingungs-Parameter der zu untersuchenden Struktur, so u.a.:

• Akzeleranz, Mobilität, Admitanz (bzw. Impedanz)
• Dämpfung (z.B. als Lehr’sches Dämpfungsmaß)
• Eigenfrequenz und Eigenform

Neben der Modal-Analyse können wir auch das verwandte Verfahren der Betriebsschwingform-Analyse (Operational Deflections Shape, ODS) durchführen. Durch den kombinierten Einsatz beider Verfahren lassen sich die allermeisten Schwingprobleme genau analysieren und in den Griff bekommen.

Impulshammer-Anschlags-Versuch am weltgrößten Flugzeug-Triebwerk (GE90)

Lassen Sie sich individuell beraten!